Kreative Frühstücksideen


Herbstliche Hirse-Buchweizencreme mit Cardamom & Zimt

 

2 Eßlöffel Hirse

1 Eßlöffel Buchweizen

250 ml Wasser

1 kleine Prise Salz

2 Eßlöffel Bio-Tiefkühl-Heidelbeeren (aufgetaut)

1 reife Banane

1 Birne

einige dunkle Trauben

1 Eßlöffel Reissirup

Ceylon-Zimt, Cardamom

 

Hirse und Buchweizen frisch mahlen oder in einem geeigneten Küchengerät möglichst fein schroten,

mit Wasser und Salz unter ständigem Rühren mit dem Schneebesen aufkochen.

Sobald Blasen aufsteigen die Herdplatte ausschalten und noch 2 Minuten weiter rühren, dann den Topf zur Seite stellen, Zimt, Cardamom und Reissirup unterrühren und die Creme etwas abkühlen lassen.

Inzwischen die Birne in mundgerechte Stücke schneiden, die Trauben von den Stielen zupfen und eventuell halbieren und entkernen, die Banane zusammen mit den aufgetauten Heidelbeeren mixen oder pürieren.

Die Creme in einen tiefen Teller füllen, das Fruchtpüree darüber geben und mit Birnenstücken und Weintrauben anrichten.

Eventuell mit einem Pfefferminz-Blättchen garnieren.

 

Hirse enthält sehr viele Mineralien und Spurenelemente und ganz besonders viel Kieselsäure. Deshalb sorgt das Essen von Hirse für schöne Haut, Haare und Nägel und für gesundes Bindegewebe. Außerdem überträgt Hirse ihre Energie von Leichtigkeit und Fröhlichkeit auf uns, wenn wir sie verspeisen.

Buchweizen ist ein Knöterichgewächs und enthält viel hochwertiges Eiweiß. Er bringt viel Wärme in den Körper und ist besonders empfehlenswert für erschöpfte Menschen.


Hirse-Reis-Creme mit Früchten

 

2 Eßlöffel Hirse

1 Eßlöffel Vollkornreis

250 ml Wasser

1 kleine Prise Salz

1 Teelöffel Apfeldicksaft

Naturvanille-Pulver und Zimt

1 Banane

1 Birne

1 Orange

2 getrocknete Aprikosen

einige getrocknete Maulbeeren

Dattelsirup zum Verzieren (wenn gewünscht

 

Hirse und Vollkornreis in der Getreidemühle mahlen oder in einem geeigneten Küchengerät möglichst fein schroten. Mit Wasser und Salz unter ständigem Rühren mit dem Schneebesen aufkochen lassen.

Sobald Blasen aufsteigen die Herdplatte ausschalten und noch zwei Minuten weiterrühren,

dann den Topf zur Seite stellen, Vanille und Apfeldicksaft unterrühren und die Creme etwas abkühlen lassen.

Inzwischen die Birne in mundgerechte Stücke, die Banane in Scheiben schneiden, die Orange schälen und die einzelnen Spalten in Stücke schneiden.

Die Creme in einen tiefen Teller füllen, das Obst hübsch darauf anrichten und mit den Maulbeeren und den kleingeschnittenen Aprikosen bestreuen.

Eventuell mit einem Minzeblatt dekorieren, mit Zimt bestreuen und mit Dattelsirup verzieren.

 


 

Süßer Hirsebrei mit Äpfeln und Birnen

 

4 Eßlöffel Hirse

250 ml Wasser

1 kleine Prise Salz

1 Eßlöffel Apfeldicksaft

1 Apfel

1Birne

2 Eßlöffel Wasser

Naturvanille-Pulver und Ceylon-Zimt

einige getrocknete Maulbeeren

einige Walnuß-Hälften

1 Minzeblatt zum dekorieren, wenn gewünscht

 

 

Hirse mit Salz, Apfeldicksaft und Wasser zum Kochen bringen und 15 Minuten auf kleiner Stufe köcheln lassen.

(Verwenden Sie einen hohen Topf und reduzieren Sie die Hitze rechtzeitig, Hirse kocht leicht über.)

Die Herdplatte ausschalten und die Hirse noch zehn Minuten auf der heißen Herdplatte nachquellen lassen.

Inzwischen Apfel und Birne entkernen und in Stücke zerteilen, dabei einige Birnenschnitze zur Seite legen.

Die Obststücke in einem kleinen Topf mit 2 Eßlöffeln Wasser 2 Minuten dünsten, Zimt und Naturvanille unterrühren und das Obst unter die Hirse mischen.

Den Hirsebrei auf einem tiefen Teller anrichten, mit Maulbeeren und Walnuß-Hälften bestreuen und mit den Birnenschnitzen und dem Minzeblatt dekorieren.

 


Schnelles Hafer-Porridge

 

5 gehäufte Eßlöffel glutenfreie Haferflocken (Kleinblatt)

250 ml Wasser

1 Prise Salz

1 Eßlöffel Apfeldicksaft

Naturvanille-Pulver

 

Obst der Saison

 

Hier eine herbstliche Variante mit Banane, Birne, Feigen und einer aromatischen Sauerkirsch-Sauce.

 

 

Haferflocken mit Wasser, Salz, Apfeldicksaft und Naturvanille aufkochen, den Topf zur Seite stellen und das Porridge etwas abkühlen lassen.

Inzwischen das Obst in Stücke schneiden und zusammen mit dem Porridge auf einem Teller anrichten.

 

 Sauerkirsch-Sauce:

1 Glas Bio-Sauerkirschen ohne Zucker

1 reife Banane

 

Den Saft abgießen und anderweitig verwenden (z.B. trinken)

Kirschen mit der reifen Banane zusammen mixen oder pürieren

 

Das Porridge kann unendlich variiert werden,

 

z.B. auch mit exotischen Früchten,

 

oder im Sommer mit Beeren, Pfirsichen, Aprikosen...............

 

im Herbst mit Weintrauben, Pflaumen.........

 

Hier eine winterliche Variante mit Banane, Birne und kleingeschnittenen entsteinten Datteln.